Öffnung des Stockschützenplatzes für Trainingszwecke ab 26.05.2020

Liebe Mitglieder, liebe Stockschützenbegeisterte,

aufgrund der kürzlichen Lockerungen der Infektionsschutzvorschriften hat sich die Stockschützenabteilung in Abstimmung mit der Vorstandschaft dazu entschlossen, das Stockschützentraining unter Einhaltung der nachfolgenden Hygiene- und Verhaltensregelungen ab dem 26.05.2020 zu ermöglichen.

In Ihrem und unserem Interesse bitten wir um Beachtung und strikte Einhaltung dieser Regeln.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Stockschützentraining.

Stefan Popp
1. Vorsitzender
im Namen der Vorstandschaft

Wielenbach, 25.05.2020


Schrittweise Wiederaufnahme des Fußballtrainings

Liebe Mitglieder, Unterstützer und interessierte Leser,

die Lockerungen durch die Staatsregierung (4. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung) machen eine schrittweise, wenn auch mit vielen Auflagen versehene, Wiederaufnahme des Vereinslebens möglich.

Das bedeutet, dass seit Beginn letzter Woche individualisiertes Sporttreiben möglich ist – insofern es sich um kontaktloses Taktik-, Technik- und Konditionstraining in Kleingruppen handelt und wenn dies im Freien und mit insgesamt höchstens fünf Personen stattfindet.

Deshalb konnten wir als SVW seit 11.05.20 unter Einhaltung der vom zusätzlich Bayerischen Tennisverband (BTV) kommunizierten Hygiene- und Abstandsregeln die Tennisplätze wieder öffnen. Weitere Sportarten, wie z.B. Gymnastik oder Fußball, wollen nun diesem Beispiel folgen.

Unter extremen und personalintensiven Hygiene- und Abstandsregeln, die vom Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV) und Bayerischen Fußballverband (BFV) auf Basis der Infektionsschutzbestimmungen herausgegeben wurden, könnte ein kontaktloses und eingeschränktes Fußballtraining wieder aufgenommen werden. Möglich sind nur Taktik-, Technik- oder Konditionstraining, kleine Gruppen von maximal fünf Personen unter Einhaltung der Mindestabstände, keine Einwürfe, Zuwürfe oder Kopfbälle, keine Trainingsform mit Gegenspieler (Zweikampf).
Und für Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren muss das Training generell noch entfallen. Die Vorschriften zur Hygiene, Organisation und Handhabung hingegen sind für kleinere Vereine nicht bzw. nicht in der Kürze der Zeit umsetzbar.

Nach ausführlicher Beratung und Abstimmung mit der JFG Grünbachtal und allen dazugehörigen Stammvereinen (SV Haunshofen, TSV Pähl, SV Unterhausen, SV Wielenbach) sind wir übereinstimmend zu dem Ergebnis gekommen, dass wir eine Wiederaufnahme des Fußballtrainings auf unseren Plätzen unter diesen Bedingungen derzeit (d.h. bis mindestens nach den Pfingstferien) nicht realisieren können.

Wir bitten um Verständnis.

Stefan Popp
1. Vorsitzender
im Namen der Vorstandschaft

Christoph Wiedemann
Abteilungsleitung
für die Abteilung Fußball

Wielenbach, 18.05.2020


Öffnung der Tennisplätze und der Vereinsgaststätte

Liebe Mitglieder,

durch die von der Bayerischen Staatsregierung am 05.05.2020 verkündeten Lockerungen der Beschränkungen können wir Ihnen zwei gute Nachrichten verkünden:

Öffnung der Tennisplätze ab 11.05.2020

Aufgrund der kürzlichen Lockerungen der Infektionsschutzvorschriften hat sich die Tennisabteilung in Abstimmung mit der Vorstandschaft dazu entschlossen, die Tennisplätze betriebsbereit zu machen und die Nutzung ab 11.05.2020 zu ermöglichen.

Der Bayerische Tennis-Verband (BTV) hat Hygiene- und Verhaltensregeln aufgestellt. Diese finden Sie z.B. auf der nächsten Seite, auf unserer Website sowie auf unseren Tennisplätzen.

In Ihrem und unserem Interesse bitten wir um Beachtung und strikte Einhaltung dieser Regeln.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Tennis.

Öffnung der Vereinsgaststätte ab 18.05.2020

Nach vielen Wochen des Wartens dürfen nun endlich auch die Gaststätten wieder schrittweise öffnen.

Wir freuen uns, dass auch unsere Wirtin Gabi Balser die Grünbachstub'n ab 18.05.2020 im jeweils zulässigen Rahmen wieder öffnen möchte.

Zunächst wird dies den Außenbereich, also die Terrasse, betreffen. Geöffnet werden darf bis 20.00 Uhr. Ab 25.05.2020 darf dann auch der Innenbereich und dann bis 22.00 Uhr geöffnet werden.

Natürlich gelten dabei auch strenge Hygiene-Auflagen: Die maximale Gästezahl muss begrenzt und der räumliche Abstand zwischen den Tischen muss gewahrt sein. Beim Betreten und Verlassen einer Gaststätte sowie etwa beim Gang auf die Toilette sollen die Besucher Masken tragen, am Tisch selbst nicht. Auch das Personal muss Masken tragen.

Auf dem Weg zurück zur Normalität wünschen wir unserer Wirtin und den Gästen alles Gute.

Ein kulinarischer Hinweis: In der Grünbachstub'n wird Pizza aus dem Steinofen (auch zum Mitnehmen) angeboten!

Stefan Popp
1. Vorsitzender
im Namen der Vorstandschaft

Wielenbach, 10.05.2020


Aktualisierung der Mitgliederdaten

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des SVW,

wir hoffen, es geht euch allen gut.

Im letzten Info-Schreiben haben wir schon darauf hingewiesen, wie wichtig uns die Kommunikation mit unseren Mitgliedern – gerade auch in diesen schwierigen Zeiten – ist. Idealerweise per Mail.

Deswegen möchten wir wie angekündigt unseren Datenbestand aktualisieren und hoffen dabei auf eure Unterstützung. Bitte nehmt euch wenige Minuten Zeit und füllt das Formular, das wir vorbereitet haben, mit den wichtigsten Daten (Mailadresse nicht vergessen) für jedes Mitglied (auch Kinder) einzeln aus und schickt es an den SVW zurück. Zum Beispiel beim Spaziergang einfach in den Briefkasten werfen.

Bitte gebt es auch innerhalb eurer Familie oder unter Bekannten weiter. Ihr unterstützt uns damit und erspart uns weiteren Aufwand für Druck und Versand.

Vielen Dank
Euer SVW


COVID-19 – aktuelle Informationen während der Corona-Krise

Liebe Mitglieder, liebe Unterstützer, liebe interessierte Leser,

die Corona-Pandemie hält uns weiter in Atem und die vergangenen Wochen haben uns allen viel abverlangt.

Mit großer Wahrscheinlichkeit werden auch noch einige Wochen oder sogar Monate in ähnlicher Form folgen. Ausgangsbeschränkungen, Kontaktverbote, soziale Distanzierung, berufliche/unternehmerische und damit existenzbedrohende Sorgen durch eine fast auf null heruntergefahrene Wirtschaft oder geschlossene Kitas und Schulen mit Folgen für die Bildung und Betreuung unseres Nachwuchses sind nur einige der zu nennenden Punkte. Speziell auf uns als Sportverein bezogen ist es auch die Tatsache, dass wir keinen Vereinssport ausüben dürfen.

Wir haben unser ansonsten rasend schnelles und von Wohlstand geprägtes Leben, in dem es vermeintlich immer nach oben zu gehen schien, buchstäblich ausgebremst - sozusagen entschleunigt.

Die von der Politik getroffenen Maßnahmen waren nötig und unausweichlich. Die positive Veränderung der Infektionslage und die Signale eines im internationalen Vergleich gut vorbereiteten Gesundheitssystems zeigen erste Erfolge. Da ist es verständlich, dass die ersten Rufe nach Lockerung, ja nach Normalität, laut wurden.

Und so lagen viele Erwartungen deshalb auf den Pressekonferenzen der Bundeskanzlerin am 15.04.2020 und des Ministerpräsidenten am 16.04.2020. Wer aber wirklich mit schnelleren Lockerungen gerechnet hatte, wurde sicher enttäuscht.

Die Ausgangsbeschränkungen wurden bis 03.05.2020 verlängert, Schulen und Kitas bleiben weiterhin weitgehend geschlossen (Notbetreuung) und unsere Wirtschaft wird nur in ganz kleinen Schritten ab 20.04.2020 (Baumärkte, Gärtnereien) bzw. ab 27.04.2020 (kleinere Geschäfte) hochgefahren.

„Große“ Veranstaltungen sind weiterhin untersagt (bis mindestens 31.08.2020, wobei die Größe noch nicht definiert worden ist). Auch Gastronomie, Tourismus oder Urlaub allgemein bleiben bis auf Weiteres untersagt.

Das alles hat weiterhin große Auswirkungen auf uns als Verein, auf unsere Vereinsgaststätte sowie auf den Sport im Allgemeinen. Zwar wurde das Kontaktverbot etwas gelockert, man kann nun mit einer Person außerhalb des eigenen Hausstandes im Freien z.B. zum Joggen oder Walken. Sport in Gruppen bleibt aber weiterhin untersagt, Sportanlagen (und unsere Gaststätte) bleiben weiterhin geschlossen, das mindestens bis zum 03.05.2020.

Vereinsleben oder die Sportausübung an sich wurden in den Pressekonferenzen nicht näher thematisiert. Das ist sehr schade. Wir müssen also weiterhin mit den uns vorliegenden Informationen auskommen und bis mindestens 03.05.2020 mit den Einschränkungen leben. Wir hoffen aber stark, dass die Verbände und die Politik die kommenden Tage und Wochen nutzen, hier notfalls differenzierte Lösungen zu finden.
Vereine brauchen vor allem Planungssicherheit!

Einige unserer bereits geplanten Veranstaltungen und Termine (Josefi-Schießen, Hauptversammlungen Tennis und Volleyball, Tennis-Turnier, die ersten Fußballspiele) mussten bereits absagt oder verschoben werden. Auch die Stockschützen-Dorfmeisterschaft am 25.04.2020 wurde abgesagt. Weitere werden wohl noch folgen. Da auch unsere Vorstands- und Mitgliederversammlungen unter das Veranstaltungsverbot fallen, müssen wir die für 26.04.2020 geplante und mit wichtigen Tagesordnungspunkten versehene ordentliche Mitgliederversammlung leider bis auf Weiteres absagen! Wir arbeiten an alternativen Terminen bzw. Beschlussfassungsmöglichkeiten.
Auch ob unser Hobbyturnier stattfinden kann, wissen wir aktuell noch nicht.

Liebe Mitglieder,
die Vereinsarbeit steht auch in dieser Zeit nicht still. Der Verein kommt seinen vielen finanziellen und sonstigen Verpflichtungen weiterhin und pünktlich nach. Darauf können Sie sich verlassen. Geschäftsstelle und ehrenamtlich tätige Funktionäre des Vorstandes, des Vereinsausschusses und der Abteilungen sind im Rahmen der Möglichkeiten im Einsatz und stehen im regelmäßigen Austausch per Mail, Telefon oder Videokonferenz. Unser Ziel ist es, immer auf dem aktuellen Stand zu sein und auf Probleme oder mögliche Schäden zeitnah reagieren zu können.

Wir haben die letzten Wochen auch genutzt, laufende Projekte umzusetzen und neue voranzutreiben. So werden wir die LED-Umrüstung von Trainings- und Beachplatz in wenigen Tagen abschließen und die Abrechnung der Kosten und der Förderung vornehmen können. Auch die angekündigten Vereinsordnungen (Ehren-, Jugend,- Abteilungs- Finanz- und Geschäftsordnung) zur neuen Vereinssatzung sind intensiv abgestimmt und beschlussreif vorbereitet. Die Planungen zur Sanierung des Stockschützenplatzes gehen gut voran. Aktuell läuft bereits der Zuschussantrag beim BLSV, von dem so viel abhängt. Die letztliche Entscheidung über die Umsetzung bleibt aber den Mitgliedern vorbehalten.

In diesen Zeiten ist es uns besonders wichtig, mit unseren Mitgliedern in Kontakt zu bleiben. Persönlich geht das leider nicht. Deshalb möchten wir die Zeit auch nutzen, unsere Mitgliederdaten zu aktualisieren.  Wir haben schon öfter darauf hingewiesen, dass unser Datenbestand nicht aktuell ist, da uns viele zwar geänderte Bankverbindungen melden, leider aber nicht neue Adressen oder gar Namensänderungen. Noch wichtiger sind in solchen Zeiten Mailadressen, über die wir Sie neben Aushang, Homepage und Newsletter schnell und effizient informieren könnten. Deshalb werden wir Sie in Kürze über verschiedene Wege bitten, uns Ihre persönlichen Daten zur Aktualisierung unserer Datenbank zu übermitteln. Bitte unterstützen Sie uns dabei.

Zum Schluss möchte ich mich im Namen der Vorstandschaft für Ihre Aufmerksamkeit, Ihre Geduld in diesen ungewöhnlichen Zeiten und vor allem Ihre Treue zum Verein recht herzlich bedanken. Bleiben Sie gesund, zeigen Sie weiterhin Verständnis für die getroffenen Maßnahmen im Sinne Ihrer und unser aller Gesundheit.

Stefan Popp
1. Vorsitzender
im Namen der Vorstandschaft

Wielenbach, 19.04.2020


LED-Umrüstung abgeschlossen18.05.2020

Die auf der Mitgliederversammlung 2019 beschlossene Umrüstung des Trainingsplatzes auf LED-Beleuchtung wurde jetzt abgeschlossen.

Weiterlesen »